Autor-Archive: Rüdiger Walter

„Wo is da Jud Stephan Heller?“

„Vergessen wir nicht, dass am Anfang der nationalsozialistischen Herrschaft nicht Auschwitz, sondern die Ausgrenzung von Menschen, die als störend, als schädlich betrachtet wurden, stand.“

Die bewegende Rede von Andre Heller zum 80. Jahrestag des „Anschlusses“ Österreichs an das nationalsozialistische Deutsche

Veranstaltungsreihe DEBT20 in Aalen

Vom 20. Mai bis zum 14. Juli finden in Aalen eine Reihe von Veranstaltungen statt, die sich mit verschiedenen Aspekten der Verschuldung des Globalen Südens beschäftigen und die in diesem Sommer in Hamburg tagenden Vertreter der reichsten Länder der Erde, …

Ich kann freilich nicht sagen…

Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird; aber so viel kann ich sagen, es muß anders werden, wenn es gut werden soll.

Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

Wir wünschen allen Freunden von Attac Aalen

Veranstaltung am 26. 10. 2016: Was bedeutet das Freihandelsabkommen CETA für unsere Zukunft?

Das europäisch-kanadische Freihandelsabkommen CETA steht im Schatten seines großen Bruders TTIP. Doch CETA ist hochaktuell und umstritten. Am 27. 10. 2016 soll das Abkommen beim EU-Kanada-Gipfel unterzeichnet werden. Anschließend müssen 37 Parlamente darüber abstimmen.

Das Bündnis Ostalb gegen TTIP lädt

Veranstaltung am 26. 9. 2016: Prof. Wolfgang Benz : Rassismus und Fremdenfeindschaft – Herausforderungen für die Demokratie

Am Montag, 26. September, findet um 19:00 Uhr im Paul-Ulmschneider-Saal der Volkshochschule eine von Attac Aalen mitgetragene Veranstaltung zum Thema „Rassismus und Fremdenfeindschaft – Herausforderungen für die Demokratie“ statt. Wir freuen uns sehr, den renommierten Historiker Professor Wolfgang Benz hierfür

Aufruf zur Unterstützung der DEBT20-Kampagne in Aalen

Im Februar / März 2016 haben wir, getragen von acht Aalener Organisationen, in der Volkshochschule Aalen die Aus­stellung „Geschich­ten der Schuldenkrise“ gezeigt und mehrere Begleitveranstaltungen organisiert.

Die Ausstellung wurde vom Düsseldorfer Büro von Erlassjahr.de konzipiert und