Vortrag und Diskussion mit Fabian Scheidler am 2. Mai in Heidenheim

By | 25. April 2016

Unsere Freunde von der Heidenheimer Attac-Gruppe veranstalten am Montag, dem 2. Mai einen Vortrag von Fabian Scheidler, dem Autor des Buches „Das Ende der Megamaschine – Geschichte einer scheiternden Zivilisation„. Veranstaltungsort ist das Elmar-Doch-Haus in der Hauptstrasse 34 in Heidenheim, die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei, um einen Unkostenbeitrag wird gebeten.

Warum schreitet die ökologische Zer­stör­ung des Planeten trotz unzähliger Klima­gipfel ungebremst voran? Warum hungern mehr Menschen als je zuvor auf der Erde, obwohl noch nie so unge­heure Reichtümer angehäuft wurden wie heute? Warum erweisen sich die globalen Eliten als unfähig, die Richtung zu ändern, obwohl ihr Kurs in einen planetaren Crash führt?

Der Berliner Autor und Journalist Fabian Scheidler legt in seinem Buch „Das Ende der Megamaschine“ die Wurzeln der Zer­störungskräfte frei, die heute die mensch­liche Zukunft infrage stellen. In einer Spurensuche durch fünf Jahrtausende führt das Buch zu den Ursprüngen ökono­mi­scher, militäri­scher und ideologischer Macht. Der Autor erzählt die Vor­geschichte und Genese des modernen Weltsystems, das Mensch und Natur einer radika­len Ausbeutung unterwirft. Dabei demontiert er Fort­schrittsmythen der westlichen Zivilisation und zeigt, wie die Logik der endlosen Geldvermehr­ung von Anfang an menschliche Gesellschaften und Öko­systeme verwüs­tet hat. So entsteht eine faszinierende Gegen­geschich­te unserer Zivilisation.

Wer verstehen will, warum wir menschheitsgeschichtlich in eine Sack­gasse geraten sind und wie wir aus ihr wieder herauskommen können, der kommt an Fabian Scheidlers „Das Ende der Megamaschine“ nicht vorbei. Es ist ein Buch, das zum Handeln einlädt und Möglichkeiten eröffnet, gemeinsam einen Ausgang aus der gefühlten Ohnmacht zu finden.

Die Attac-Gruppe Heidenheim lädt alle Interessierten herzlich zu dieser Veranstaltung ein.

(Veranstaltungs-Flyer)